26.02.2019

Marktschrei Woche 09

Aktuelles / Saisonstart / Neu

Kartoffeln Roller Ägypten
Orangen Sanguinelli Italien
Bärlauch Schweiz / Italien
Topfkräuter BIO Schweiz
Morcheln China
Kopfsalat grün Schweiz
Lollo grün Schweiz
Rucola rot Schweiz

Saisonende / Problematisch

Orangen Sanguinelli Spanien
Clementinen mit Blatt Spanien
Minneola Israel
Rettich schwarz rund Schweiz

Zurzeit erhältliche Produkte aus der Zentralschweiz

Apfelsaft frisch / pasteurisiert
Nüsslisalat
Sellerieknollen
Kabis rot
Kabis weiss
Cavolo Nero / Palmkohl
Pfälzer schwarz

Bitte beachten Sie, dass wir bei diesen Produkten möglicherweise nicht die ganze Menge aus der Zentralschweiz beziehen. Bitte äussern Sie ihren Wunsch nach Zentralschweizer Ware bei der Bestellung ausdrücklich, falls Sie zwingend das regionale Produkt möchten.

Aktuelle Marktinformationen

Sanguinello Orange (Vollblutorange)

Nun haben wir die Sanguinello Orange auch von dort, wo sie ihren Namen her hat. Die Sizilianische Blutorange verdankt ihren Namen dem weltberühmten Standort, an dem sie wächst. Der vulkanische Boden um den Berg Ätna und die Temperaturschwankung zwischen heiss und kalt erzeugen die Anthozyanen Farbstoffe. Sie verleihen der Orange die herrlich intensive rote Farbe und machen sie zu einem starken natürlichen Antioxidans.

Es gibt drei Sorten der Blutorange: Tarocco, Moro und Sanguinello. Auch die Tarocco und Moro Orangen führen wir natürlich weiter im Sortiment. Die Sanguinello ist die älteste der drei Sorten und hat sehr saftiges, nahezu kernloses Fruchtfleisch. Diese Orange eignet sich ideal zum Entsaften. Sie können ab sofort diese vitaminreiche Orangen bei uns bestellen.

Kartoffeln Roller

Mit fast einem Monat Verspätung kommen sie nun endlich; Die ersten Roller Kartoffeln aus Ägypten. Lieber spät als nie oder? Klein, rund und knackig sind die Rollerli Kartoffeln. Sie eignen sich bestens für einen schönen lauwarmen Kartoffelsalat mit Zwiebeln und Dill.

Minneola

Wir verabschieden uns von dem Hybride Minneola. Die Mischung aus Grapefruit und Mandarine geht in den Sommerschlaf, wenn man das so nennen kann.

Bärlauch

Wer liebt es nicht, den würzigen knoblauchähnlichen Geschmack von Bärlauch. Liebe Leser und Leserinnen, es ist soweit, wir können Ihnen den ersten Bärlauch anbieten. Leider ist die Ware noch ein bisschen knapp. Wundern Sie sich deshalb nicht über den Preis. Aber wir sind zuversichtlich, dass wenn es so warm bleibt, bald mehr Ware verfügbar sein wird.

Topfkräuter

Wir starten mit den beliebten Topfkräutern vom Imhofbio. Das Sortiment ist noch nicht ganz so gross, wird aber sicher von Woche zu Woche mehr. Sie können jeweils die Topfkräuter bis am Dienstag um 17:00 Uhr bestellen und erhalten diese bereits am Donnerstag. Der Familienbetrieb von Imhofs wird bereits in der dritten Generation erfolgreich geführt. Die Produkte werden ohne chemisch-synthetischen Dünger, pestizidfrei, ohne Zuhilfenahme von Gentechnik und einer Hormonbehandlung auf gesunden, lebendigen Böden kultiviert.

Spargeln

Produktion und Saisonstart in Spanien:

In den letzten Jahren wurden die Anbauflächen in allen Anbaugebieten ausgeweitet. Granada und Málaga bleiben die wichtigsten Produktionsgebiete, gefolgt von Cordoba/Sevilla, Extremadura und die Region nördlich von Madrid, Guadalajara (Spätsaison). Es war ein nicht allzu regnerischer Winter. Die aktuellen Temperaturen sind eher hoch und dies spricht für die Spargeln.

Wenn das Wetter weiterhin mitspielt, können wir schon mit der ersten Verladungen in Kaliber 16/22 zwischen KW 10 und 11 rechnen.

Für Ostern sehen wir keine Probleme grössere Mengen anbieten zu können, immer vorausgesetzt das Wetter macht mit.

Ebenfalls erwarten wir bereits ab Mitte KW 10 die ersten kleineren Mengen von den Bayrischen Spargeln aus Deutschland. Auch hier spielt natürlich auch immer das Wetter eine Rolle, welches uns hoffentlich keinen Strich durch die Rechnung macht.

Rucola rot

Lange haben wir ihn vermisst und gewartet. Endlich ist er wieder da, der rote Rucola von der Familie Käser aus Birmenstorf.

Die jungen Blätter werden als Salat verwendet. Ältere Blätter schmecken intensiv und scharf. Sie werden eher als Würzkraut verwendet. Mit der Blüte werden die Blätter zur Verwendung zu bitter.

Für die Nutzung als Salat werden die grundständigen Blätter vor Austrieb des Stängels geerntet. Der intensive Geschmack erinnert an Kresse und Walnüsse. Rucola wird auch als Würze zum Beispiel in Nudelgerichten, Risotto, Suppen, Ragouts, in Pesto und auf Pizzen verwendet.

Die Beimischung von Rucola in grünem Salat ist besonders für die Toskana typisch. Von dort stammt auch die Bezeichnung Rucola. In anderen Regionen Italiens wird die Rauke oft anders bezeichnet, zum Beispiel Ruchetta oder Rughetta.

Erzählen Sie es weiter