21.08.2019

Marktschrei Woche 34

Aktuelles / Saisonstart / Neu

Zierkürbisse gemischt (ab Donnerstag 22. August 2019) Schweiz
Butternuss Speisekürbis Portugal
Cavolo Nero Schweiz

Saisonende / Problematisch

Blumenkohl Schweiz
Broccoli Schweiz
Chinakohl Schweiz
Frisée grob Schweiz
Endivien grün Schweiz

Zurzeit erhältliche Produkte aus der Zentralschweiz

Apfelsaft frisch / pasteurisiert
Sellerieknollen
Pfälzer schwarz
Rucola grün und rot
Kopfsalat grün und rot
Eichblatt grün und rot
Lollo grün und rot
Batavia
Krautstiel
Krautstiel farbig
Radiesli Bund
Kohlraben
Kabis weiss
Sommer Portulak
Blumenkohl weiss
Fenchel
Karotten Bund
Mangold grün und rot
Lauch grün
Spitzkabis weiss
Broccoli offen
Romanesco
Strauchtomaten
Zucchetti
Gurken

Bitte beachten Sie, dass wir bei diesen Produkten möglicherweise nicht die ganze Menge aus der Zentralschweiz beziehen. Bitte äussern Sie ihren Wunsch nach Zentralschweizer Ware bei der Bestellung ausdrücklich, falls Sie zwingend das regionale Produkt möchten.

Aktuelle Marktinformationen

Sugotomaten aus Italien

Diesen Freitag erwarten wir die erste Lieferung der Sugotomaten aus Italien. Die sonnengereiften Tomaten sind ein wahrer Gaumenschmaus für jeden Liebhaber der mediterranen Küche. Informieren Sie sich bei unserem Verkaufsteam.

Wildpilze

Die Saison für Wildpilze rückt näher. Es ist bereits der eine oder andere Pilz aus Bulgarien in kleinen Mengen auf dem Markt anzutreffen. Sobald es öfters regnet, sind dann auch Totentrompeten und Semmelstoppel aus Bosnien, Polen oder Schweden zu erwarten. Bei den Steinpilzen ist noch nichts Nennenswertes verfügbar. Durch die extreme Hitze lässt die Qualität zu wünschen übrig. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Weiterhin sehr empfehlenswert sind die wunderschönen Eierschwämme aus Weissrussland.

Herbstliches Ziergemüse

Das Auge isst bekanntlich mit. Auf die Herbstzeit haben wir, ab Donnerstag 22. August 2019, wieder Schweizer Zierkürbisse im Sortiment. Passend dazu bieten wir verschiedene Ziermais-Sorten an. Solange Vorrat; also schlagen Sie zu!

Situation Schweizer Fruchtgemüse

Aktuell ist die Situation bei den Schweizer Tomaten schwierig und die Mengen sind begrenzt. Vor allem bei den farbigen Cherry-Tomaten wird es bei Schweizer Ware momentan etwas knapp.

Die schwierige Situation bei den Zucchetti beruhigt sich, bleibt aber noch angespannt.

Bei den Auberginen müssen wir die Mengen weiterhin mit Importware ergänzen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten!

Preiselbeeren

Passend zu der spätsommerlichen Küche können wir Ihnen ab sofort frische Preiselbeeren aus Weissrussland anbieten.

Wussten Sie, dass Preiselbeeren und Cranberries nicht das Gleiche sind? Sie gehören beide zur Gattung der Heidelbeeren, jedoch gibt es in der Form aber Unterschiede. Während die Preiselbeeren so gross werden wie Erbsen, werden Cranberries so gross wie Kirschen. Zudem wachst Erstere an kleinen Sträuchern, während Zweitere über den Boden ranken. Roh sind sie kaum geniessbar, da sie sauer und bitter sind. In Gebäck oder Saucen zu Fleisch sind sie aber eine Köstlichkeit.

Cavolo Nero

Der Palmkohl, oder auch „schwarzer Kohl“ genannt, ist ab dieser Woche wieder bei uns erhältlich. Dieses Superfood-Gemüse hat einen enorm hohen Gehalt an Vitaminen und ist kalorienarm. Er ist unteranderem eine wichtige Zutat für italienische Gemüseeintöpfe. Seine vielfältig einsetzbaren dunkelgrünen Blätter, deren Geschmack milder ist als Grünkohl, sind fein geschnitten auch für Salate geeignet. Bitte bis 10:00 Uhr vorbestellen für die Auslieferung am Folgetag.

Blumenkohl und Broccoli Schweiz

In den letzten Tagen mussten wir den Schweizer Blumenkohl und Broccoli mit Importware ergänzen. Die Situation rund um den Broccoli ist nicht mehr so angespannt. Beim Blumenkohl werden wir bis Ende dieser Woche zweispurig fahren müssen.

Wir erwarten in den nächsten Tagen bessere Nachrichten.

Frisée grob, Endivien grün und Chinakohl

Die Produzenten haben ein Produktionsloch gemeldet. Wir versuchen möglichst nicht auf Importware zurückzugreifen. Falls dies aber nicht möglich ist, werden wir für 1-2 Tage auf Import wechseln.

Erzählen Sie es weiter
error